Geschichte der Luftkissen

Die Geschichte des Transports mit Luftkissen ist eine spannende Reise durch die Geschichte der Menschheit. Begleiten Sie uns auf die faszinierenden Zeitreise durch Kultur und Technik.

Vor etwa 5 000 Jahren liess sich ein ägyptischer Pharao ein Grabmal und damit ein Denkmal bauen. Grösser und mächtiger als alle anderen sollte es werden. Heute zeugt die Pyramide von Khufu –weltberühmt als Cheops-Pyramide – von der unglaublichen Präzision und ungeheuren Leistung der Arbeiter. Rund 2,5 Millionen Steinblöcke, jeder 3'500 Kilogramm schwer, wurden auf Schlitten über eine mit Milch geschmierte Steinpiste zur Baustelle gezogen. Die Quader wurden auf 0,2 Millimeter genau zusammengefügt – nicht einmal eine Rasierklinge passt in die feinen Ritzen.

Menschen haben seit jeher ihren Erfindungsgeist eingesetzt, um schwere Lasten mit weniger Kraft und Aufwand zu bewegen. Die Reibung war dabei stets der lästige Widersacher.

Mit der Erfindung des Rades kam der Mensch seinem Vorhaben ein grosses Stück näher. Aber selbst das perfekte Rad berührt den Boden und erzeugt, je nach Untergrund, eine geringe oder starke Reibung, die bremst.

In den 50er-Jahren wurde in den USA das System der Lastenverschiebung auf Luft- oder Wasserfilm für die Flugzeug- und Raumfahrttechnik entwickelt. Das Prinzip ist so einfach wie die Konzeption des Rades – die Lösung durchbrach die mechanischen Grenzen des Rades und gab uns ein Transportsystem, das vielseitiger ist als irgendetwas, was der Mensch bisher kannte. Riesige Lasten können schwebend in jede Richtung mühelos verschoben werden, wirtschaftlich und mit absoluter Präzision.

Die Möglichkeiten der Luftkissen sind beinahe unbegrenzt: Grosse Gewichte, sperrige Güter oder kleine Teile, die exakt schwimmend positioniert werden müssen – in allen Applikationen und Einsatzgebieten finden Sie heute Luftkissen-Systeme. Seit der Einführung in der Schweiz vor über 30 Jahren ist das System unverändert, wurde aber laufend weiterentwickelt und technisch stark optimiert: Luftkissen-Systeme werden heute aus verschiedenen Materialien für über 1000 Einsatzzwecke gebaut.

Eine Technik, von der Cheops und vor allem seine Arbeiter sicherlich geträumt haben.

Pyramiden

50er Jahre

 

Copyright ©2016 LKS AG

LKS AG Althofstrasse · 1 CH-5432 Neuenhof · Tel  +41 56 406 65 86 · Fax  +41 56 406 29 30 · info@lks.ch